Tucker-Geräte für Fügetechnik

Die Tucker-Geräte für Fügetechnik vereinen zwei Techniken in einem modularen System: Stanznieten mit Halbhohlniet und Stanznieten mit Vollstanzniet.

Sie finden ihren Einsatz beim Fügen von Materialien, die nicht oder nur schwer geschweißt werden können.

Hierzu zählen

  • Aluminium – Aluminium
  • Aluminium – Stahl
  • hochfeste Stähle

Die Auswahl der Fügetechnik richtet sich nach den Kundenanforderungen. Halbhohlniete erzielen die höchste Verbindungsfestigkeit, Vollstanzniete sind geeignet für Vernietungen im Sichtbereich.

Für den Einsatz der mechanischen Fügetechnik wird jede Anwendung von STANLEY Engineered Fastening spezifiziert. Die zu fügenden Materialien und benötigten Festigkeiten führen zur Auswahl von Fügeelement, Matrize und Zangendesign.

Die Anlage kann sowohl am Roboter, als auch stationär oder manuell betrieben werden. Ein so konfiguriertes System besteht aus mehreren Komponenten:

Steuerung ERC

 

Zuführer ERF

 

Zange ERT

 

Die Vorteile auf einen Blick

 
  • Elektrischer Antrieb
  • Geringe Wartungsanforderungen - Keine Leckage
  • Unabhängig gegenüber Temperatur und kompressiven Medien
  • Für Steuerung und Setzeinheit nur elektrische Verbindungskabel
  • Weggeregelter Setzvorgang
  • Kraft-Weg Diagramm Online
  • Messung von Blechdicken-, Nietlänge und Restboden
  • Geringer Energiebedarf
  • Niedriger Geräuschpegel
  • Hohe Verfügbarkeit: >99%

Optional können Werkzeug-Wechselsysteme oder Weichen eingesetzt werden.