Nietanwendungen

Unter POP® Niete – Funktionen & Vorteile finden Sie Infos zu gängigen Anwendungen und passenden Nieten

Empfehlungen für komplexere Anwendungen:

Schwache Primärmaterialien

Großkopfniete erleichtern das Fügen schwacher Primärmaterialien durch eine Verteilung der Setzlast.

Schwache Sekundärmaterialien

Für schwaches Sekundär-material werden Soft-Set-Niete oder Niete mit großer Schließkopfausformung benötigt.

Zwischenräume

Sind beim Setzen Zwischenräume vorhanden, muss der Niet eine hohe Klemmkraft entwickeln.


Ungestützte Sekundärmaterialien

Für blindseitig ungestützte Materialien werden Niete mit breiter Schließ-kopfausformung benötigt.

Sackloch

Sacklöcher erfordern Niete, die sich spreizen und im Material verkeilen.


Übergroße Bohrungen

Für übergroße Bohrungen sind Niete erforderlich, die das Loch beim Setzen ausfüllen.


Eingeschränkte Zugänglichkeit

Für Anwendungen mit einge-schränkter Zugänglichkeit steht eine große Vielfalt an Spezialmundstücken- und Frontkappen zur Verfügung.