Gewindeformen von Tucker-Schweißbolzen

Tucker Schweißbolzen mit Tannenbaumgewinde

 

Das Tannenbaumgewinde wurde entwickelt für die einfache, schnelle Handmontage von Kunststoffteilen. Durch seine spezielle Form kann die Montage mit niedrigen Aufdrückkräften erfolgen. 

Die Nutzung von Kunststoffmuttern mit vorgeformtem Gewinde oder Befestigungselementen mit Kunststoff-Bolzenaufnahme haben sich in der automobilen Serienfertigung europaweit durchgesetzt.

Tucker Schweißbolzen mit metrischem Gewinde mit/ohne Lacknut

   

Tucker-Schweißbolzen mit metrischem Gewinde werden für das Aufbringen von Metallmuttern eingesetzt. 


Die Befestigung von Komponenten oder die Masseanbindung sind typische Anwendungsfälle.

Je nach Bedarf kann der Schweißbolzen mit einer Lacknut ausgestattet sein. Die Lacknut läßt den größten Teil des KTL und Lack am Bolzenschaft ablaufen, so dass die Metallmutter in der Endmontage einfach aufgebracht werden kann.

Tucker Schweißbolzen mit Gewinde ohne Steigung

 

Ein Gewinde ohne Steigung wird für Befestigungsaufgaben eingesetzt, bei denen das zu befestigende Element nicht mehr abgedreht werden soll. 


Tucker Schweißbolzen ohne Gewinde

 

Tucker-Schweißbolzen ohne Gewinde werden überwiegend als Montagehilfe eingesetzt. Die passgenaue Montage von Cockpit oder Rücksitzbank sind Beispiele hierfür.


Weitere Informationen zu Tucker-Schweißbolzen